Vorsorge ist wichtig

„Mammo-Mobil“ ist zurück in Rottenburg – Termine bis 11. Juli

ROTTENBURG A.D. LAABER.  Zwei „Mammo-Mobile“ gibt es in Niederbayern. Nach gut zwei Jahren hält wieder einer der Sattelauflieger in Rottenburg und bleibt bis 11. Juli in der Stadt. Er steht nun zum sechsten Mal in der Landshuter Straße beim Laabertaler Fachmarkt.

Jedes Mal werden rund 2500 Frauen zwischen 50 und 69 Jahren eingeladen, um sich einer Untersuchung zur Brustkrebsvorsorge zu unterziehen. Die Behandlung inklusive Anmeldung, An- und Ausziehen dauert ungefähr 20 Minuten. Dies klappt vor allem deswegen so gut, da auf dem Anschreiben ein Terminvorschlag steht. Der Termin kann aber telefonisch oder im Internet verschoben werden, wenn man am vorgeschlagenen Tag keine Zeit hat.

Nach der Behandlung werden die vier Röntgenaufnahmen an zwei Fachärzte weitergeleitet und geschaut, ob darauf beispielsweise ein Karzinom zu erkennen ist. Bei einer Frau von 1000 ist dies durchschnittlich der Fall. Weitere Untersuchungen zeigen, ob es eine Vorstufe des Brustkrebses ist oder nicht weiter von Belang. Viele Frauen gehen nicht zur Mammografie, weil sie Angst vor den Ergebnissen haben. Die Untersuchung sei zwar unangenehm,
aber schmerzfrei, betonen die Verantwortlichen.

Öffnungszeiten:

  • montags bis donnerstags 7:45 bis 11:45 Uhr und von 12:30 bis 16:45 Uhr
  • freitags von 7:45 bis 11:45 Uhr und von 12:30 bis 14:00 Uhr.

Meldung vom: 17.06.2019
Quelle: Landshuter Zeitung

Zurück